Wirtschaftsregion Landkreis Günzburg

Unternehmensnachfolge

Die Nachfolge in Betrieben ist auch leider in Familienunternehmen nie gesichert. Die Übernahme eines bestehenden Betriebes bringt gerade für einen Existengründer vielerlei Fragen und ein hohes Maß an Anforderungen, im Gegenzug dazu übernimmt es jedoch meist eine große Vielzahl von bestehenden Kundenkontakten und Netzwerken.

Auf was die "Übernehmer" und die "Abgeber" achten müssen und wie überhaupt geeignete Nachfolger gefunden werden, das zeigt nexxt-change- die bundesweite Nachfolgebörse.

Eine Gemeinschaftsinitiative vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, der Kreditanstalt für Wiederaufbau, des Deutschen Industrie- und Handelskammertages, des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, des Bundesverbandes der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken und des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes.
Mit Hilfe der Börse nexxt-change können Unternehmer, die vor dem Generationswechsel stehen und keinen Nachfolger innerhalb der eigenen Familie oder der Mitarbeiterschaft finden, eine Plattform zur Suche nach externen Übernehmern nutzen, die bundesweit verfügbar ist. Gleichzeitig wird Existenzgründern als potenziellen Übernehmern eine Alternative zur Neugründung eines Unternehmens geboten. Ziel ist es, mit Hilfe der betreuenden Regionalpartner geeignete Kontakte zwischen beiden Parteien herzustellen.

Kontakt:
Unternehmensagentur der KfW-Mittelstandsbank
Niederlassung Berlin
Charlottenstraße 33/33a
Tel. 0228 831-0
Fax 0228 831-95 00
E-Mail: info@kfw.de


- Unternehmensnachfolge in Bayern, einer Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastuktur, Verkehr und Technologie.

Kontakt:
Bayerisches Staatsministerium
für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
Prinzregentenstraße 28,
80538 München
Tel.: 089 / 2162 - 0
http://www.stmwi.bayern.de/




Links (außerhalb der Landkreisseiten)
Seite bookmarken: 
facebook.detwittergoogle.comMister Wongdel.icio.usdigg.comschuelervz.de, studivz.de oder meinvz.de